Sekundarstufe I


Organisation

Orientierungsstufe: Klasse 5

Die Umstellung auf das achtjährige Gymnasium und die sich daraus ergebende Verdichtung des Unterrichts ab Klasse 6 haben zu einer Verkürzung der Orientierungsstufe (Klasse 5) geführt. Diese soll ermöglichen, dass der Schüler die ihm und seiner Begabung am besten entsprechende Schulform Hauptschule, Realschule oder Gymnasium findet. Am Ende der Klasse 5 wird eine vorläufige Schulformentscheidung getroffen, von der die Eltern abweichen können. Durch die enge Verbindung der Schularten ist ein Übergang von der einen in die andere Schulart leicht möglich. Am Ende der Klasse 6 spricht die Klassenkonferenz eine endgültige Empfehlung für die weiterführende Schulart aus.


Gymnasium: Klasse 6-10

Die Sekundarstufe I wird als allgemein bildendes Gymnasium geführt. Die Schülerinnen und Schüler werden mit entsprechenden Begabungen und Bildungsabsichten zu einer breiten und vertieften Allgemeinbildung geführt, die den Übergang in die gymnasiale Oberstufe ermöglicht. Damit werden auch die Grundlagen für die Ausbildung in Berufen mit erhöhten Anforderungen und für die verantwortungsbewusste Wahrnehmung von Führungsaufgaben in allen Bereichen vermittelt. Unterricht und Erziehung im allgemein bildenden Gymnasium zielen auf den Erwerb einer hohen Fachkompetenz, Methodenkompetenz und gleichermaßen einer hohen personalen und sozialen Kompetenz.

Die zweite Fremdsprache (Französisch) beginnt in Klasse 6. In Klasse 10 erstellen alle Schüler eine Facharbeit. Dazu wählen die Schüler ein Thema und einen betreuenden Lehrer. Der Lehrer steht den Schülern beratend zur Seite. Die selbstständige Arbeit der Schüler wird bei der Leistungsfeststellung besonders stark gewichtet. Die Verwendung geeigneter Software ist dabei eine Selbstverständlichkeit.

In den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik findet in Klasse 10 eine besondere Leistungsfeststellung als zentral gestellte Klassenarbeit statt. Der zeitliche Umfang beträgt je nach Fach und Bildungsgang 120 bis max. 150 Minuten. Die Arbeit wird im Gegensatz zu den anderen Klassenarbeiten doppelt gewertet.


Realschulzweig Klasse 6-10

Bildungsziel der Realschule ist es, junge Menschen zu befähigen, in verschiedenen Lebensbereichen ethisch verantwortlich zu handeln. Die Realschule vermittelt eine allgemeine Bildung und schafft die Grundlage für Berufe mit erhöhten theoretischen Anforderungen, in denen Aufgaben mit gehobenen Ansprüchen an Leistungsbereitschaft, Selbstständigkeit, Verantwortung und Menschenführung gestellt werden. Sie eröffnet Wege in weiterführende schulische Bildungsgänge, die bis zur allgemeinen Hochschulreife führen können.

In Klasse 6 nehmen die Realschüler am Französischunterricht teil, so dass ein Wechsel in den gymnasialen Zweig jederzeit möglich ist. Ab Klasse 7 können die Realschüler zwischen der zweiten Fremdsprache Französisch und Technik wählen. In Mathematik und Deutsch wird, wenn möglich, komplett differenziert, da sich auch die Unterrichtsinhalte unterscheiden. In Englisch findet in Klasse 10 getrennter Unterricht statt, in allen anderen Klassenstufen wird in drei Niveaustufen differenziert. In den Fächern, in denen die Realschüler zusammen mit den Gymnasialschülern unterrichtet werden, wird der Stoff binnendifferenziert überprüft. 

Am Ende der Klasse 10 findet unter Aufsicht der Kultusministerkonferenz (KMK) eine zentrale Realschulabschlussprüfung statt. Mit dem Erreichen des Mittleren Bildungsabschlusses können die Schüler in die berufliche Ausbildung oder bei entsprechenden Leistungen in die gymnasiale Oberstufe wechseln.


Besonderheiten

Als pädagogisches Profil in Klasse 5 bis 9 bieten wir Methodentraining in allen Klassenstufen, in den Klassen 5 bis 7 erfolgt dies innerhalb längerer Phasen eigenverantwortlichen Arbeitens. Im Methodencurriculum sind angemessene Lern- und Arbeitsformen wie z. B. Problemlöseverfahren, zielgerechter Umgang mit Informationen und Medien sowie Präsentationsformen wichtige Bausteine auf dem Weg zum eigenverantwortlichen und nachhaltigen Lernen.

Der Englischunterricht wird jahrgangsweise in drei Niveaugruppen differenziert, um alle Schüler nach ihren Vorkenntnissen optimal in Englisch zu fördern. Zusätzlich gibt es bilingualen Unterricht in den Fächern Erdkunde (ab Klasse 6) und Politik (ab Klasse 10). In Klasse 7 nehmen alle Schüler an einem Sozialprojekt teil, in Klasse 9 gibt es ein zweiwöchiges Berufspraktikum.

Jede Klassenstufe führt einmal im Schuljahr gleich zu Beginn eine fünftägige Klassenfahrt durch. Sie soll die Integration von neuen Schülern, aber auch den Bezug zu unserem Gastland China stärken.

Unser Gastland China ist auch Mittelpunkt bei der einmal im Schuljahr stattfindenden Projektwoche. Hier wählen die Schüler je nach Interesse ein Projekt aus. Dies wird intensiv bearbeitet und am letzten Tag der Schulgemeinde und den Eltern präsentiert.

Mit der Einführung der Ganztagesschule im Schuljahr 2009/10 wurde in den Klassen 5 bis 8 ein spezieller Forder- und Förderunterricht eingeführt. Die Schüler erhalten hier in Kleingruppen einmal in der Woche zusätzlich in den Fächern Deutsch, Englisch, Französisch oder Mathematik gezielte Förderung oder beschäftigen sich über die Inhalte des Lehrplans hinaus mit weiteren Themen.

Für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I findet an drei Nachmittagen verpflichtend Unterricht statt. An den anderen Nachmittagen haben die Schüler die Möglichkeit nach Hause zu gehen oder aus dem vielfältigen AG-Bereich weitere Angebote z. B. Chinesisch, Mannschaftssport, Mathematik-Spitzenförderung, Theater … zu wählen.

Abschlüsse

In der Schule können alle Abschlüsse vergeben werden.
Hauptschüler erhalten ihr Abschlusszeugnis am Ende der Klasse 9, Realschüler am Ende der Klasse 10.
Gymnasiasten erwerben mit dem Versetzungszeugnis in die Klasse 11 den Mittleren Bildungsabschluss.

Volker Zwack, Koordinator des Sekundarbereiches I, volker.zwack ät dspeking.cn

KMK

Deutsche Botschaftsschule Peking

Letzte
Aktualisierung:
12/9/2016

Liangmaqiao Lu 49A- Chaoyang Bezirk - 100125 Peking - Volksrepublik China
Tel. 0086-10-8531 6100 - Fax 0086-10-6532 7031


Besucher
seit dem 1.1.2017