Arbeitsgemeinschaften


Auch in diesem Jahr gibt es neben dem Unterricht wieder eine Vielzahl von zusätzlichen Angeboten.

Folgende Regeln für die Arbeitsgemeinschaften an unserer Schule sind zu beachten:

  • Die AG – Wahl hat für das gesamte Schuljahr Gültigkeit. In begründeten Ausnahmefällen kann auf Antrag zum Halbjahreswechsel ein Austritt oder eine Neuwahl erfolgen. Diese Anträge sind an den stellvertretenden Schulleiter zu richten.
  • Schüler der Klassen 5 und 6 müssen aus dem AG- oder Chinesischkurs- Angebot am Nachmittag (ab 14:00 Uhr) eine Pflicht-AG belegen, damit sie die Bedingungen des Ganztagsschulkonzeptes erfüllen.
  • Der Besuch aller AGs, insbesondere der Pflicht- AGs, ist verpflichtend. Fehlt der Schüler in der AG, muss eine Entschuldigung oder im Einzelfall auch ein Attest vorgelegt werden. Der Klassenleiter wird vom AG-Leiter über das Fernbleiben informiert.
  • Für Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und Kollegen der Schule sind alle Angebote kostenfrei.
  • Alle Grundschüler, die für AGs am Nachmittag angemeldet werden und keine Hortkinder sind, müssen aus Sicherheitsgründen an der kostenpflichtigen Mittagsbetreuung teilnehmen. Diese buchen wir bei Nachmittags-AGs automatisch dazu. Die Kosten betragen für je eine Mittagsbetreuung pro Woche: 1000 Yuan pro Schuljahr.
  • Externe Teilnehmer an Arbeitsgemeinschaften oder Chinesischangeboten zahlen für ein einstündiges Angebot eine Gebühr von 1000 Yuan, für ein zweistündiges Angebot eine Gebühr von 2000 Yuan pro Schuljahr.
  • Da in einigen Chinesisch-Kursen Materialien an die Schüler herausgegeben werden, fallen Materialkosten in Höhe von ca. 50 – 150 Yuan an.
  • Die Teilnahme am Chinesisch-Kurs wird auf Grundlage der Einschätzung der Lehrkraft und basierend auf Testergebnissen im Halbjahres- und Schuljahreszeugnis vermerkt („teilgenommen“, „mit gutem Erfolg teilgenommen“, „mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“).
  • Bei regelmäßiger aktiver Teilnahme an den Chinesischkursen, sorgfältiger Erledigung der Hausaufgaben und erfolgreicher Teilnahme an Halbjahres- und Jahresprüfungen bekommen die Schüler am Ende des Schuljahres ein Zertifikat der Deutschen Botschaftsschule Peking ausgestellt.

Mit der Unterschrift unter dem Anmeldebogen akzeptieren die Eltern bzw. die Teilnehmer der Arbeitsgemeinschaften diese Regelungen.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie/erhaltet Ihr die wichtigsten Informationen bezüglich des Programms.

 AG-Programm


Kontakt

Ben Wiemer
Stellvertretender Schulleiter
ben.wiemer ät dspeking.cn

KMK

Deutsche Botschaftsschule Peking

Letzte
Aktualisierung:
1/23/2017

Liangmaqiao Lu 49A- Chaoyang Bezirk - 100125 Peking - Volksrepublik China
Tel. 0086-10-8531 6100 - Fax 0086-10-6532 7031


Besucher
seit dem 1.1.2017